Kinderhort an der Grundschule Parksiedlung

Hortneubau an der Grundschule Parksiedlung
Theodor-Heuss-Straße Oberschleißheim

Auftraggeber: Gemeinde Oberschleißheim
vertreten durch 1. Bgmst. Christian Kuchlbauer
Freisinger Straße 15
85764 Oberschleißheim
Architekten PSA Pfletscher und Steffan
LPH 1 – 8
Planungs- und Bauzeit 06/2016 – 07/2019
Baukosten KG 300 + 400: 2,3 Mio Euro
KG 200 – 700: 3,2 Mio Euro
Nutzfläche 835 m2
BGF 990 m²
   

Städtebau

Der Neubau des Kinderhortes ist in Verlängerung des südlichen der beiden bestehenden Schulgebäude geplant. Damit ist der Neubau Teil eines Ensembles, das aus zwei Schulgebäuden mit unterschiedlicher Typologie und einer Einfachturnhalle mit Hausmeisterwohnung besteht.
Die Verkehrserschließung erfolgt über die vorhandenen Fußwege auf dem Schulgelände. Auch die bestehende Feuerwehrzufahrt über den Bürgerplatz von Osten kann beibehalten werden und bedient sowohl den Bestands- als auch den Neubau.
Auf die vorhandene technische Infrastruktur zur Ver- und Entsorgung auf dem Schulgelände kann für die Errichtung des Kinderhortes zurückgegriffen werden.

Gebäude

Das neue Hortgebäude ist mit drei Vollgeschossen geplant. Die Höhenlage der einzelnen Etagen des Hortes entspricht der des unmittelbar angrenzenden Bestandsgebäudes. Somit entsteht ein homogener und annähernd profilgleicher Baukörper aus Bestand und Zubau.
Energetisch und im Hinblick auf eine kompakte Gebäudeorganisation ist diese Konfiguration sehr zielführend.

Innere Organisation

Die Verteilung der einzelnen Räume ist funktional organisiert und mit dem Kreisjugendamt des Landkreises München und den Nutzern abgestimmt.
Architektonisch ist der Neubau dergestalt konfiguriert und gestaltet, dass er als Kopfbau des bestehenden Schulgebäudes erlebbar ist.