Kindertagesstätte im Passivhausstandard München-Trudering

Bauherr: Landeshauptstadt München
Schulreferat BP SG 1
Baureferat H. Clemens
80331 München
Tel.: 089/233-60620
Architekten PSA Pfletscher und Steffan
Planungs- und Bauzeit 09/2006 – 06/2008
Leistungsphasen 1 – 9
Baukosten
KG 200 – 700: 1,6 Mio. Euro
BGF 880 m2

Passivhauskonzept

Das erste Passivhaus der Landeshauptstadt München wird eine Kindertagesstätte sein, beschloss der Münchner Stadtrat 2005. Das Münchner Architekturbüro PSA Pfletscher und Steffan, Spezialisten für innovatives und nachhaltiges Bauen, wurde mit der Planung und Realisierung beauftragt, Landschaftsarchitekten sind Rockinger und Schneider, München.
Passivhäuser sind Gebäude, die nahezu ohne Heizung auskommen.und lediglich 15 KWh/m2a Heizenergie benötigen. Die Kindertagesstätte in der Marianne-Plehn-Straße wurde im Sommer 2008 bezogen.

Erschließung

Erschlossen wird die Kita über einen kleinen öffentlichen Vorplatz.
Sie ist als quadratischer Pavillon konzipiert. Die innere Erschließung erfolgt über zentrale Foyerräume in beiden Geschossen, die über eine Treppe verbunden sind. Für Behinderte und den Essenstransport ins OG ist ein Hydraulikaufzug an das Foyer angeschlossen. Die Anordnung der Gruppen- und ihrer Nebenräume erfolgt windmühlenartig um das Foyer.

Konstruktion

Die Tragkonstruktion besteht aus einem Stahlbetonskelett. Die hochgedämmten Holztafelelemente der Außenwände sind nichttragend.